Logo

Logo Liebhaberei

Ab Mittwoch, 23. November 2016 bis Samstag, 28. Januar 2017

Die Kerzen brennen, der Weihnachtskaktus blüht, die Amaryllis ist in vollster Schönheit. Über die festlichen Tage haben wir für Sie das Restaurant geschmückt. Lassen Sie das alte Jahr mit Freunden, Bekannten und ihrer Familie ausklingen oder starten Sie mit ihren Liebsten ins neue Jahr. Wir freuen uns sehr, Sie mit einem liebevoll zubereiteten Überraschungsmenu aus frischen Produkten zu verwöhnen!

Donnerstag, 19. Januar 2017, 19:00 Uhr

Was ist das Jännerloch eigentlich? Typisch schweizerisch vielleicht? Und da kommt das Trio Cappella ins Spiel. Typisch schweizerisch sind wir auch. Na ja, nicht immer. Sie kennen es, Trio-Formationen gibt es landauf, landab. Das Trio Cappella mit der Instrumentierung Posaune/Alphorn, Akkordeon, Kontrabass kann jedoch als einzigartig bezeichnet werden. Namen wie jener der Volksmusik-Akkordeonistin Claudia Muff, des klassischen Posaunisten Armin Bachmann und des Jazz-Bassisten Peter Gossweiler lassen aufhorchen. Die Frage sei erlaubt: Was spielen diese Drei? Die Antwort ist schwierig - eines ist jedoch sicher: Da ist ein Trio am Werk, das vieles zulässt, sich grenzenlos in verschiedenen Klangwelten der Volksmusik und anderen Stilrichtungen bewegt und spannende und berührende Töne auf die Bühne bringt. Und auf die Teller bringt die Liebhaberei ein wunderbares Menu dazu. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Claudia Muff, Akkordeon
Armin Bachmann, Posaune & Alphorn
Peter Gossweiler, Bass

www.arminbachmann.ch
www.claudiamuff.ch
www.petergossweiler.ch

Peter Schärli

Donnerstag, 4. Mai 2017, 19:00 Uhr

Peter Schärli: „Don’t Change Your Hair For Me“ wendet sich nicht nur an eingefleischte Jazzfans, sondern an alle, die sich ein Ohr für die Feinheiten der leisen Musik bewahrt haben. Thomas Dürst am Kontrabass swingt selbst in den sphärischsten Phasen der Songs. Peter Schärli malt mit seinen Soli die schönsten Bilder in den Kuhstall. Antonia Giordano singt in unerhörter Präzision zu ihrer eigenen feinen Gitarrenbegleitung. Und nicht zu vergessen die Sängerin Sandy Patton, über deren Gesang man nichts zu sagen wagt ausser: Ach Gott, diese Stimme. Last but not least: Stephan Kadlec kreiert ein göttliches Menu!

www.schaerlimusic.ch

Ostinato

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19:00 Uhr

"OSTINATO" - die „mann-igfaltige“ A Cappella Gruppe aus dem Luzerner Seetal. OSTINATO wird für den musikalisch-kulinarischen Abend in der Liebhaberei ein eigens für diesen Anlass zusammengestelltes Programm bieten. Die Liste der ausgewählten Songs wird die beliebtesten Stücke von OSTINATO beinhalten. Bewusst eingesetzte Mimik und einfache, pointierte Choreografien geben den Auftritten wirkungsvollen Unterhaltungswert und ermöglichen es, einen direkten Bezug zum Publikum herzustellen. Lassen Sie sich überraschen – vom Menu dieses  Abends und vom BEST OF-Programm von OSTINATO!

www.ostinato-ac.ch

Donnerstag, 18. Mai 2017, 19:00 Uhr

SWISS MADE pocket orchestra - eine Band, die zwar nach Jazz aussieht, jedoch überhaupt nicht nur nach Jazz tönt! Die immergrünen Swing- und Latin-Standards spielen sie selbst nach vielen Jahren immer noch mit grösster Freude und unerschütterlichem Enthusiasmus. Hinzu gesellen sich bekannte Songs von Rock über Pop, Soul, Funk, Reggae hin bis zu Afro. Und die Liebhaberei serviert ein Menu, ebenfalls liebevoll zubereitet!

Peter Wespi, Saxophon
David Zopfi, Kontrabass
Christian Wallner, Gitarre
Philipp Scholl, Groove

www.smpo.ch

Andrea Stocker & Piotr Chololowicz

Donnerstag, 14. September 2017, 19:00 Uhr

Ein musikalisches Stelldichein von zwei Akkordeonisten unterschiedlicher Herkunft - Andrea Stocker, Gemeindeschreiberin in Neuenkirch und Piotr Chololowicz, Professor an der Musikakademie Katowice (Polen). Die Liebe zur osteuropäischen Musik - geprägt von rasanten Tempi und ungewohnten Rhythmen - führt die beiden Musiker zu einer gemeinsamen Konzerttournée. Erleben Sie die Vielseitigkeit des Akkordeons auf einer musikalischen Reise von Russland bis hin zum Tango in Buenos Aires. Dazu lässt Stefan Kadlec die Kochkelle schwingen und komponiert ein Menu der ganz besonderen Art.

Donnerstag, 21. September 2017, 19:00 Uhr

Das Programm von Swing de Paris besteht aus ausgewählten Klassikern des Gypsy-Jazz Repertoires welches mehrheitlich Stücke des legendären Gitarristen Django Reinhardt beinhaltet. Dazu fliessen witzige Eigenkompositionen sowie lyrische Balladen ein. Einige Arrangements bereichert der Schlagzeuger David Beglinger mit seinem Stilsicheren Gesang. Swing de Paris spielt ohne Scheuklappen und so gibt es im Programm auch Platz für eine Soul-Nummer, einen Gypsy-Bossa oder einen Bigband-Klassiker. Dazu lässt Stefan Kadlec die Kochkelle schwingen und komponiert ein Menu.

Felix Brühwiler (guit)
Rafael Baier (sax)
Claudio Strebel (bass)
David Beglinger (drums / voc)

www.swingdeparis.ch

Two Banjos Jazzband Luzern

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Seit 1978 ist die Two Banjos’ Jazzband ihrem stilistischen Konzept über all die Jahre hinweg treu geblieben: den authentischen New-Orleans und Chicago-Jazz der zwanziger und dreissiger Jahre zu pflegen. Die einmalige Originalität ihrer Instrumentierung mit zwei Banjos, einem Sousaphon und einem Waschbrett hinter der klassischen Frontlinie mit Trompete, Posaune, Klarinette/Saxaphon ist ein unverwechselbares Markenzeichen der Band. Die phantasie-vollen Arrangements sind Perlen der frühen Jazzgeschichte, unvergleichlich und feinfühlig interpretiert. Also – hinsetzen und sich wohl fühlen wie in einer Musikkneipe des French-Quarters in New Orleans vor über 70 Jahren, dazu ein einzigartiges Menu geniessen, das ist Genuss vom Feinsten.

www.tbjb.ch

Mini Beiz, dini Beiz

Mini Beiz, dini Beiz | 6. September 2016, 18.15 Uhr auf SRF 1

 

Link zur Website

Boden Liebhaberei

Über die Sommerferien haben wir für Sie unseren Boden neu renoviert. Die Handwerker waren tatkräftig an der Arbeit und wir haben das Restaurant wieder mit unseren Möbeln und auch der Ausstellung bestückt. Nun dürfen wir Ihnen unseren neuen Boden präsentieren! Besuchen Sie uns in der Liebhaberei und wir zeigen Ihnen gerne unseren schönen, neuen Terrazzoboden.

Seite 1 von 2